Was tu ich hier eigentlich?

Hier ist es immer so still. Immer wenn ich mich doch mal verirre muss ich die Spinnenwebe wegwischen. hjfskfdkkkkkkkk22jfjkhk+´23e 
[Meine Katze ist gerade über die Tastatur gelaufen, ernsthaft - ich lass es einfach mal stehen, weil ich es lustig finde.]

Ja und wenn ich dann mal da bin frage ich mich, was tu ich hier. Ich bin hier nicht sonderlich aktiv, aber ich weis den Grund nicht. Natürlich habe ich nicht jeden Tag Lust zum bloggen - aber manchmal überkommt es mich wie heute. Dann läuft es. [Läuft bei mir]
Seit heute Mittag könnte ich stündlich auf meiner Facebookseite Beiträge online stellen - und da haben wir schon eins der Probleme. Facebook. Für mich ist es einfach einfacher alles über Facebook laufen zu lassen, weil Handy und so.
Hier macht es mir aber mehr Spaß - wenn ich aber nur hier schreibe, schaut niemand nach und wenn ich es nur teile, seid ihr ja alle zu faul. Ja ich kenne das , ich bin ja genau so.
Und dann mein größtes Problem - die Zeit- die Zeit ist schon ein richtiges Biest. Ich liebe das bloggen. Wirklich! Ich hab meine ganz eigene Art gefunden zu bloggen. Ich schreibe meistens wie ich denke oder rede, wie jetzt gerade zum Beispiel. Ich mag diese 0815 Sätze nicht. Und ich mag diese 0815 Beiträge nicht und Rezensionen mag ich auch nicht. Für letzteres habe ich ja inzwischen meinen eigenen Weg gefunden - und das klappt und wird gut angenommen.
Ist das eigenlich kreativ was ich hier gerade tue ? [Sorry Gedankensprünge - folgt mir schnell] Mein Jahresziel war bzw. ist kreativer zu sein und wenn ich meine Texte verfasse fühle ich mich schon kreativ. Gott klingt das lächerlich. Aber ja es ist so. Ich liebe es zu schreiben und der Gedanke, dass irgendjemand meine Ergüsse liest gefällt mir. Es gibt manchmal Tage, da hab ich unglaublich viel zu sagen, aber keine Lust. Manchmal fällt mir das sprechen schwer und ich schreibe lieber. Es geht selten um Bücher aber oftmals schon. Aber Jacquelin du hast doch einen Bücherblog - ja verdammt ich weis es. Was ist denn aber, wenn ich nicht mehr in diese Schiene gehören will? Wer sagt denn, dass ich nur über Bücher schreiben darf? Mein Bücherblog bin Ich. Und ich habe eben mehrere Gedanken und Vorstellungen und Themen. Ich glaube, dass würde mich Spaß machen - würde es jemand lesen? [mit wem rede ich hier eigenlich] Spätestens jetzt hat die Hälfte von euch Angst [ was wohl die Hälfte ist? Einer? -Hallo DU], dass ich hier Tagebuch führen will oder euch mein Herz ausschütten will. Nö! Darin bin ich nicht gut und Tagebuch war nie so meins. Ich hab immer welche gekauft und nie vollgeschrieben - weil manchmal hatte ich einfach nichts zu erzählen [ ach verdammt ich schweife ab!] 
Es soll auch nicht um Fragen wie " Was ist der Sinn des Lebens?" gehen. Ha, die Antwort weis ich nämlich selbst noch nicht.
Sondern es gibt einfach Themen die mich manchmal beschäftigen, die manchmal da sind, über die ich stundenlang schreiben könnte.
Wie zum Beispiel " Was mache ich hier eigentlich?" und ja die Frage ist nicht nur auf den Blog bezogen sondern auf dieses Generelle. Was tu ich eigentlich? Was mache ich eigentlich? Was will ich eigentlich? Und warum lese ich? Und warum schreibe ich? und bin ich kreativ? Darf ich das?
Und interessiert so etwas jemanden?

Ich merke jetzt schon, dass der Beitrag wenig Sinn macht. Ich lese ihn mir auch gar nicht erst durch. Vielleicht tut ihr es ja.
Und kann ich diese Plattform nutzen um einfach zu schreiben und zu qutaschen - ich will mir dafür Zeit nehmen. Ich hab die Zeit dafür und es wäre mein Ding und niemand würde etwas erwarten. Es wäre nicht 0815 und zu groß für eine Schublade. [Oh das klang gerade nach " Ich habe großes vor"] aber so war das nicht gemeint. 
Vielleicht mach ich einmal die Woche ein "Jacquelin quatscht.." - "Jacquelin schreibt.."-"Jacquelin ist kreativ.." 
Ja ich glaube das mache ich. Meine Gedanken - Themen- Bücher, aber nicht dieses 0815 Ding.. - Sachen eben.
Vielleicht hab ich bis dahin ja heraus gefunden, was ich eigentlich hier mache.

Oh verdammt was tu ich hier eigentlich?

und was wird von mir erwartet?

Kommentare:

  1. Huhu liebe Jacky :) Also ich kann zwar nur für mich sprechen, aber ich habe keine Angst vor dir :P Und ich lese mir gerne das durch, was dir so durch den Kopf geht.
    Es ist absolut dein Blog und ich glaube, die meisten folgen deiner FB-Seite nicht unbedingt wegen der Bücher, sondern auch wegen deiner Persönlichkeit, von der ja da schon viel drin steckt. Von daher denke ich nicht, dass es niemanden interessiert. Schreib einfach über Dinge, die dich bewegen und vielleicht kannst du damit auch andere zum Nachdenken bringen. Ich finde es jedenfalls super :)

    AntwortenLöschen
  2. Ein wunderbarer Text! Ich habe jedes Wort verschlungen und mich selbst wiedererkannt. Und es macht mich wirklich etwas neidisch (ok sehr��) wie mutig du in deinen Texten bist. Ich wünschte sehr ich könnte mir eine Scheibe davon abschneiden, weg von meinem verhassten und gefühlten 0815, mehr zu mir- weniger Perfektionismus und einfach fühlen und schreiben- mehr nicht !!!
    Klingt einfach, ist es aber nicht... Also daher: Hut ab vor deinen Texten !!!

    AntwortenLöschen
  3. Ich find's cool, wenn Leute einfach mal drauf los schreiben - wie du gerade.
    Und selbst wenn's ein Bücherblog ist - es ist ja immer noch dein Blog, du kannst da machen was du willst :D
    Ich habe es jedenfalls alles gelesen und liebe deinen Schreibstil ;-)

    LG ♥
    Anna

    AntwortenLöschen
  4. Vielen vielen lieben dank ( und das drückt es nicht annähernd aus) für eure lieben Kommentare. Das bedeutet mir wirklich sehr viel. Ja ich tu es.

    AntwortenLöschen
  5. Hey Jacky,
    also ich lese deinen Blog auch wirklich gerne :) und auch, wenn ich deine FB-Seite verfolge, les ich trotzdem total gerne hier, wenn du dann mal was neues gebloggt hast. :))
    Grade deine persönlichen "Laber"-Posts find ich immer sehr interessant. Und deine Art von Rezensionen mag ich auch sehr! <3 :)
    Liebe Grüße :))
    Nicki

    nickisbuecherwelt.blogspot.de

    AntwortenLöschen