Powered by Blogger.

[REZENSION] Das Reich der sieben Höfe- Flammen und Finsternis - Sarah J Maas

by - 21:48

 "Auf diejenigen, die zu den Sternen schauen und sich etwas wünschen.."




Vor kurzem haben ich gelesen, dass es Menschen gibt, die beim lesen keine Bilder im Kopf haben. Menschen denen das nicht gelingt .
& während dem lesen dieses Buches habe ich mir die Frage gestellt, ob diese Leute bei " das Reich der sieben Höfe - Flammen und Finsternis" das auch  Problem hätten.
So detailverliebt, so intensiv  wie Sarah J Mass schreibt, kann ich mir nicht vorstellen , dass es Leute gibt, die beim lesen ihrer Worte kein Eigenleben von Farben und Bildern im Kopf haben. Alles. Jeden Grashalm, jede Blume, jedes Gesicht. Sarah J Mass schafft es mit jedem einzelnen ihrer Worte Bilder in meinem Kopf zu erschaffen, eine ganze Welt erstrahlen zu lassen und das alles zu fühlen. Zu spüren. Jeden Windhauch.


Dieses Buch ist eins der besten Bücher die ich je gelesen habe, nicht nur wegen Sarah Talent mit Worten um zu gehen. Nicht nur wegen ihres Talentes Charaktere zu erschaffen, die bleiben , die etwas Aussagen- Charakter , die leben. 
Sondern auch weil dieses Buch mich Dinge fühlen gelassen hat für die ich weder bereit war noch bin. 
Dieses Buch ist auf eine wunderschöne Art zerstörerisch. Es reißt alles mit sich. "Das Reich der sieben Höfe - Flammen und Finsternis" hat alles. Und mehr.
Und am Ende bleibst nur Du. Mit einem gebrochenen Herzen. Tränen in den Augen. Einem gebrochenen Herzen voller Liebe. Augen die strahlen und gefüllt sind mit Tränen.
Dieses Buch  hat mich emotional komplett ausgelaugt. 

Ich war durchs lieben, verzweifeln, weinen und kämpfen emotional erschöpft. Ich war durch diese besondere Liebe die ich zu diesem Buch habe, durch die leise, ruhige und trotzdem präsente Spannung, durch die einzigartige Atmosphäre- völlig erschöpft.
Aber ich würde es immer und immer wieder sein wollen , wenn Sarah Worte der Preis dafür sind.

Dass Sarah J Maas Talent hat dürfte jetzt allen klar sein, aber was sie in Kapitel 43 und 44 gemacht hat, lässt mein Herz immer noch schneller schlagen. 
Dann kam Kapitel 54 & 55 - diese Kapitel sind Magie, diese Kapitel sind Liebe, diese Kapitel sind alles. Kapitel 54 & 55  gehören zu den schönsten Dingen, die ich je gelesen habe. 

Und wenn ich im ersten Teil schon davon gesprochen habe wie facettenreich die Charaktere aus Sarah J Mass Feder sind , gibt es keine Worte dafür wie sie es schafft alle Figuren in diesem Teil strahlen zu lassen in den verschiedensten Schattierungen-und ich habe mich in jede einzelne Farbe verliebt.

Wenn mich jemand beim lesen beobachtet hätte ,wäre wahrscheinlich der Meinung gewesen, dass ich verrückt bin. Ich hab gegrinst, geseufzt und gelitten wie ein liebeskranker Teenager. Ich hab aus vollem Herzen gelacht und aus vollen Herzen geliebt.
Wenn ich mich im ersten Teil in Rhys verliebt habe, bin ich ihm jetzt völlig verfallen.


Sarah J Maas hat mir auch im zweiten Teil eine Welt geschenkt, die ich am liebsten nie mehr verlassen will. Sie hat mich Charakter kennenlernen lassen , die ich niemals vergessen werden. Sie hat mich Dinge fühlen lassen, wunderschöne und schreckliche Dinge, die mich lange begleiten werden.
& das einzige was ich jetzt tun kann ist - diesem Buch meine ganze Liebe schenken. 

Verlaris. Rhys. Cassian. Azriel. Mor. Amren.
Ich will zurück.


& all diese Worte scheinen nichts auszusagen - nicht genug zu sein für diese emotionale, brutale,verführerische und leidenschaftliche Geschichte, die ihre ganz eigene Magie hat.





" Auf die Sterne die zuhören - und auf die Träume, die wahr werden"



Feyre hat überlebt. Sie hat Amarantha, die grausame Fae-Königin, besiegt und ist mit Tamlin an den Frühlingshof zurückgekehrt. Doch das scheinbar glückliche Ende täuscht. Tamlin verändert sich immer mehr und nimmt ihr allen Freiraum. Feyre hat Albträume, denn sie kann die schrecklichen Dinge nicht vergessen, die sie tun musste, um Tamlin zu retten. Und sie ist einen riskanten Handel mit Rhys eingegangen und muss nun jeden Monat eine Woche an seinem gefürchteten Hof der Nacht verbringen. Dort wird sie immer tiefer in ein Netz aus Intrigen, Machtspielen und ungezügelter Leidenschaft gezogen.

You May Also Like

1 Kommentare